© Kurier/Gerhard Deutsch

Chronik Wien
12/20/2019

U1 ab sofort wieder im Vollbetrieb

Die Wiener U-Bahn-Linie U1 ist nach dem Kabelbrand ab sofort wieder durchgängig in Betrieb.

An sich sollte die U1 erst ab Montag wieder im Vollbetrieb sein, jetzt ging es offensichtlich doch schneller: Ab sofort fährt die rote Linie wieder durchgängig zwischen Oberlaa und Leopoldau.

Das teilten die Wiener Linien am Freitag Vormittag mit.

"Über 100 MitarbeiterInnen der Wiener Linien haben in den letzten vier Tagen und Nächten auf Hochtouren durchgearbeitet und alles gegeben, damit die am stärksten frequentierte Linie Wiens wieder wie gewohnt fahren kann", schrieben die Verkehrsbetriebe.

Durch die Rückkehr zum regulären Betrieb auf der U1 fährt auch die Straßenbahnlinie D wieder auf der gewohnten Strecke zwischen Nußdorf und Absberggasse über den Ring.

Aufgrund eines Brandes im Gleisbereich der U1-Station Karlsplatz musste der Fahrbetrieb der U1 Montagfrüh zwischen Hauptbahnhof und Schwedenplatz eingestellt werden. Der Brand hatte über 100 für den Betrieb notwendige Kabel beschädigt, die nun ausgetauscht wurden.

Bei einem KURIER-Lokalaugenschein in den U1-Stationen Stephansplatz und Karlsplatz zeigten sich die Fahrgäste erleichtert darüber, dass die U1 wieder zum regulären Betrieb zurückgekehrt ist.

Gleichzeitig schien aber auch die viertägige Teilsperre die Gemüter nicht sehr erregt zu haben, die Ausweichmöglichkeiten dürften ausgereicht haben.

"Störungen passieren halt manchmal, damit muss man rechnen. Es war für mich ja nur ein Verlust von fünf Minuten", war etwa die Wienerin Elke entspannt. Wer sich aufrege, sei wohl zu wenig gereist und wisse nicht, wie es woanders sein könne, meint sie.

Studentin Tanja freut sich auch, jetzt wieder die U1 benutzen zu können. Doch auch sie konnte während der Sperre über die Linie U2 ausweichen.

Für die letzten Weihnachtsbesorgungen stehen nun jedenfalls wieder alle U-Bahnen zur Verfügung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.