Anti-Terror-Poller

© Kurier / Gilbert Novy

Chronik Wien
02/10/2020

Schutz vor Rammangriffen: Neue Poller bei Mariahilfer Straße

Der Bau hat bereits begonnen. Neben sechs Sicherheitspollern sollen auch sechs weitere bauliche Barrieren errichtet werden.

Sechs neue Sicherheitspoller sollen künftig die Sicherheit in Wien erhöhen. Die Stadt errichtet diese ab Montag, 10. Februar 2020, im Bereich Mariahilfer Straße/Rahlstiege. Außerdem sind sechs weitere bauliche Barrieren als Schutz vor Rammangriffen mit Lkw geplant. Im Vorjahr wurden im Bereich Mariahilfer Straße/Kaiserstraße bereits acht Sicherheitspoller und neun Granitmöbel gebaut.

Die Arbeiten für die aktuelle Sicherheitsmaßnahme sollen Mitte April 2020 und jedenfalls rechtzeitig vor dem Vienna City Marathon abgeschlossen sein.

Teil der Mariahilfer Straße vier Wochen gesperrt

Weiters muss die Straßenkonstruktion im Bereich der Sicherheitszone verstärkt werden. Diese Arbeiten finden aus heutiger Sicht ab Anfang März statt. Dazu wird die Mariahilfer Straße vom Getreidemarkt bis zur Königsklostergasse vier Wochen für den Verkehr gesperrt sein. Fußgänger und Radfahrer sollen davon nicht betroffen sein.

Für Autofahrer wird die Umfahrung über die Windmühlgasse und Capistrangasse sowie die Stiftgasse möglich sein.

Die Kosten für die Sicherheitsmaßnahmen auf der Mariahilfer Straße belaufen sich auf rund 630.000 Euro brutto und werden von der Stadt Wien getragen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.