Schüsse aus einer Gaspistole schreckten Anrainer und Polizei auf  (Symbolbild)

© LPD Wien

Chronik Wien
11/01/2021

Schüsse mit Gaspistole lösten Großeinsatz der Polizei aus

35-Jähriger gab an, nicht zu wissen, dass man nicht aus dem Fenster schießen dürfe.

Ein 35-Jähriger hat am Sonntagabend in Wien-Ottakring mit einer Pistole aus einem Wohnungsfenster gefeuert. Passanten zeigten die Schüsse an. Der Mann löste dadurch einen Großeinsatz der Polizei aus. Rasch stellte sich aber heraus, dass es sich bei der Waffe des Mannes um eine Gaspistole handelte.

Die Faustfeuerwaffe wurde mitsamt Munition von der Polizei sichergestellt. Außerdem wurde ein Waffenverbot gegen den Mann ausgesprochen. Außerdem erhielt er eine Anzeige wegen Störung der öffentlichen Ordnung. Der Serbe gab an, nicht gewusst zu haben, dass sein Verhalten verboten sei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.