© schaffer hans peter

Chronik Wien
07/22/2021

Schubhäftling im Wiener Polizeianhaltezentrum vom Dach gestürzt

Der 23-Jährige stürzte bei einem mutmaßlichen Fluchtversuch vom Dach des Gebäudes am Hernalser Gürtel.

Ein 23-jähriger Schubhäftling ist am Donnerstagnachmittag bei einem mutmaßlichen Fluchtversuch vom Dach des Wiener Polizeianhaltezentrums (PAZ) Hernalser Gürtel gestürzt. Der Tschetschene wurde verletzt, zur Schwere machten auf APA-Anfrage weder die Landespolizeidirektion noch die Wiener Berufsrettung konkrete Angaben.

Der Zwischenfall ereignete sich laut Polizei um 14.20 Uhr. Wie der Schubhäftling aufs Dach gekommen war, sei "Gegenstand der laufenden Ermittlungen", hieß es. Erste Ergebnisse würden am Freitag "proaktiv kommuniziert". Vorerst unbeantwortet blieb auch die Frage, aus welcher Höhe der 23-Jährige in die Tiefe stürzte.

Fest steht, dass der Mann am Gehsteig vor dem PAZ von der alarmierten Rettung notfallmedizinisch versorgt wurde. Der 23-Jährige soll ansprechbar gewesen sein. Im Anschluss wurde er in ein Spital gebracht.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.