© Deutsch Gerhard

Chronik Wien
11/08/2020

Rotlicht-Sünderin verletzte Polizisten in Wien-Simmering

Außerdem wurde sie wegen Missachtung der Covid-19-Maßnahmenverordnung angezeigt.

Eine Rotlicht-Sünderin hat am Samstagabend in der Etrichstraße in Wien-Simmering einen Polizisten leicht verletzt, nachdem dieser sie gemeinsam mit einem Kollegen angehalten hatte, weil sie bei Rot einen Zebrastreifen überquert hatte. Wie die Landespolizeidirektion am Sonntag berichtete, attackierte die 51-Jährige daraufhin einen von ihnen, worauf sie festgenommen wurde.

Zudem wurde die Übeltäterin wegen Missachtung der Covid-19-Maßnahmenverordnung angezeigt. Der Vorfall hatte sich um 22.15 Uhr abgespielt, die Frau konnte keinen Grund glaubhaft machen, weshalb sie sich bei den geltenden Ausgangsbeschränkungen um diese Uhrzeit auf der Straße hätte befinden dürfen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.