© APA/HERBERT PFARRHOFER / HERBERT PFARRHOFER

Tiere

Rettung in letzter Sekunde: Hund bei Hitze aus Auto befreit

Die Polizei rettete dem Vierbeiner am Montagnachmittag in Wien-Donaustadt bei 37 Grad das Leben.

von Konstantin Auer

07/02/2019, 12:05 PM

Die Polizei wurde Montagnachmittag zu einem tierischen Einsatz in Wien-Donaustadt gerufen. Passanten bemerkten einen Hund in einem Fahrzeug, bei dem lediglich die vorderen Fenster wenige Zentimeter geöffnet waren und riefen die Polizei.

Lebensgefahr

Bei einer Außentemperatur von rund 37 Grad war das Tier in akuter Lebensgefahr. Da der Kofferraum des Fahrzeugs aber nicht versperrt war, konnte der völlig überhitzte und nahezu regungslose Vierbeiner in Sicherheit gebracht werden.

Die Beamten kühlten den Hund und gaben ihm zu trinken. Dann wurde er in die Veterinärmedizinische Universität gebracht. Dem Ärzte-Team gelang es, den Hund zu stabilisieren.

Der Hundehalter wurde wegen Tierquälerei angezeigt.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Rettung in letzter Sekunde: Hund bei Hitze aus Auto befreit | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat