© Verein Stadtschrift/FV Wien Floridsdorf

Chronik Wien
08/20/2020

Retro-Schriftzüge für die Vereinskantine in Floridsdorf

Transfer: Zwei gelbe Retro-Beschriftungen sind vom Verein Stadtschrift zum Fußballverein Wien-Floridsdorf gewechselt.

von Stefanie Rachbauer

Fast könnte man meinen, sie waren schon immer da: die gelben Lettern, die neuerdings die Kantine des Fußballvereins Wien-Floridsdorf am Jedlersdorfer Platz zieren. "Gastwirtschaft" und "Buffet" steht da jetzt geschrieben.

Eigentlich gehören die Lettern dem Verein Stadtschrift, der derartige Retro-Schriftzüge sammelt. Nun haben sie sozusagen den Verein gewechselt: Sie sind als Leihgabe an den Fußballklub gegangen.

Usprünglich waren die beiden Schriftzüge auf der Fassade eines Bahnhofsbeisls in Mürzzuschlag montiert. Im Jahr 2013 konnte sie der Verein Stadtschrift retten.

Ausstellung eröffnet

Noch mehr alte Schriftzüge gibt es übrigens in der Leopoldstadt zu sehen: Am Ludwig-Hirsch-Platz hat Stadtschrift auf einer Feuermauer vor Kurzem zwölf alte Schriftzüge montiert.

Diese Art von Freilicht-Ausstellung nennt sich "Mauerschau" und ist die zweite dieser Art in Wien: An der Ecke Mollardgasse/Hofmühlgasse im 6. Bezirk sind Beschriftungen ausgestellt, die Frauennamen zeigen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.