© LPD Wien

Chronik Wien
10/08/2020

Raub mit Schwert: 17-jähriger Verdächtiger stellt sich

Nachdem die Polizei Fahndungsfotos veröffentlich hatte, ging ein Verdächtiger zur Inspektion.

Am Dienstag veröffentlichte die Polizei Fotos von acht Jugendlichen wegen des Verdachts des schweren Raubes mit Messern und einem Schwert (der KURIER berichtete). Bei dem mutmaßlichen Opfer handelte es sich um einen 17-jährigen Jugendlichen der von einem der Männer ins Gesicht geschlagen, mit Tritten misshandelt und anschließend beraubt worden war.

Verdächtiger stellte sich

Laut Angaben der Opfer seien zwei Männer mit Messer und einer mit einem Schwert bewaffnet gewesen. Nach der Öffentlichkeitsfahndung stellte sich einer der mutmaßlichen Täter, ein 17-jähriger Iraker, am Mittwochabend in der Polizeiinspektion Hufelandgasse.

Eine Einvernahme des Jugendlichen ist bis dato noch ausständig. Das Ersuchen um Öffentlichkeitsfahndung nach den weiteren sieben mutmaßlichen Tätern bleibt vorerst aufrecht. Es wird weiterhin um sachdienliche Hinweise an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, 01/31310/67210 ersucht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.