POLIZEI

© Kurier / Franz Gruber

Chronik Wien
08/04/2021

Randalierer wehrt sich gegen Festnahme und verletzt Polizisten

Ein Mann belästigte Kunden und Angestellte in einer Tankstelle in Wien-Simmering. Er wehrte sich gegen die Festnahme.

Die Polizisten des Stadtpolizeikommandos Wien-Simmering wurden am Mittwoch kurz nach Mitternacht wegen einer randalierenden Person in einer Tankstelle alarmiert. Der Österreicher soll mehrere Kunden und Angestellte belästigt haben.

Nach Ankunft der Polizisten soll der 43-Jährige weiterhin randaliert haben, weshalb er vorläufig festgenommen wurde. Bei der Festnahme versuchte er sich zu wehren und Widerstand zu leisten. Dabei verletzte er einen Beamten am Zeigefinger.

Laut Polizei konnte der verletzte Beamte seinen Dienst fortsetzen.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Randalierer wehrt sich gegen Festnahme und verletzt Polizisten | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat