© LPD Wien

Chronik Wien

Tierischer Einsatz am Wiener Hauptbahnhof: Polizisten fangen Papagei

Die Beamten fingen den exotischen Vogel mit einem Leintuch und einem Karton ein.

11/24/2020, 11:05 AM

Am Montagvormittag entdeckten Beamte der Polizeiinspektion Hauptbahnhof einen bunt gefiederten Papagei, der beim Hauptbahnhof orientierungslos und geschw√§cht durch die Gegend flog. Die Beamten bewaffneten sich in weiterer Folge mit zwei Leint√ľchern und einem Karton. "Aber das Unterfangen erwies sich als schwierig", teilt die Polizei mit.

Der Papagei setzte sich immer wieder in mehreren Metern H√∂he auf einen Baum oder auf ein Dach und fl√ľchtete vor den Polizisten. Selbst als ein Bauarbeiter den beiden Beamten eine Leiter zur Verf√ľgung stellte und der Ausrei√üer zum Greifen nahe war, konnte der Papagei erneut entkommen.

Vogel bekam Snack

Die Polizisten legten sich geduldig auf die Lauer und schlie√ülich gelang es, den Vogel einzufangen und seine Reise durch den Gro√üstadtdschungel von Favoriten zu beenden. Die Polizisten brachten das ersch√∂pfte Tier anschlie√üend in die Polizeiinspektion.

Nach einem erfrischenden Snack, bestehend aus Wasser und K√∂rnern, wurde der Papagei dem Wiener Tierquartier √ľbergeben.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Tierischer Einsatz am Wiener Hauptbahnhof: Polizisten fangen Papagei | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat