© Polizei Wien

Chronik Wien
01/21/2021

Opfer die Rolltreppe hinuntergestoßen: Fahndung nach Handtaschenraub

Die Frau wurde bei der Attacke in der Stättermayergasse in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus nicht verletzt. Ihre Tasche ist aber weg.

Der auf den Fahndungsfotos gezeigte Mann steht im Verdacht, einer 59- jährigen Frau die Handtasche geraubt zu haben. Der mutmaßliche Täter attackierte das Opfer bereits Ende November auf der Rolltreppe zur U3-Station Schweglerstraße, indem er ihr einen Stoß von hinten versetzte und dabei die Handtasche entriss.

Durch die Wucht der Attacke stürzte die Frau die Rolltreppe hinunter, wurde jedoch nicht verletzt. Der Täter flüchtete aus der Station in unbekannte Richtung. Die Schadenshöhe soll einige hundert Euro betragen.

Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. Die Wiener Polizei ersucht über Anordnung der Staatsanwaltschaft um Hinweise zu dem Verdächtigen. Diese können (auch anonym) an das Landeskriminalamt, Außenstelle West, unter der Telefonnummer 01-31310-25100 gerichtet werden.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.