© Kurier/Gerhard Deutsch

Chronik Wien
11/19/2021

Neue Termine für Kinderimpfungen in Wien

Am Montag werden 50.000 Termine für 5- bis 11-Jährige im Austria Center freigeschaltet.

Seit Montag dieser Woche werden im Austria Center Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren gegen Corona geimpft. Es ist das bislang erste Angebot dieser Art in Österreich – und kommt ganz offensichtlich gut an: Sämtliche Termine sind ausgebucht. 

Verfügbar waren rund 9.000 Termine, sie waren bereits vor Start der Kinderimpfaktion vergeben. Am Abend vor Beginn der Aktion waren nur noch knapp 200 Termine frei, am Montag waren sie dann bereits alle weg.  

Aufgrund der großen Nachfrage erhöht die Stadt nun die Kapazitäten, wie Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) am Freitag dem ORF sagte. Am Montag werden demnach 50.000 neue Impftermine für Kinder freigeschalten.

50 Prozent Durchimpfungsrate

Vorgesehen ist, dass zunächst jene Eltern von Kindern per Mail kontaktiert werden, die bereits einen Termin gebucht haben. Sie können die Impfung nach vorne verschieben. Erst dann werden die neuen Termine freigeschalten.

Mit dieser Maßnahme will man bis Ende Dezember in der Gruppe der 5- bis 11-Jährigen eine Durchimpfungsrate von 50 Prozent erreichen.

Mehr als 10.000 Kinder-Impfungen

Offiziell gibt noch keine offizielle Zulassung der Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) für die Corona-Schutzimpfung an Kindern, die jünger als 12 Jahre sind. Daher können in Österreich jüngere Kinder nur "off label" geimpft werden.

Das heißt: Interessierte Eltern müssen einen Arzt suchen, der die Impfung beim Nachwuchs durchführt - was oft nicht ganz einfach ist. Auf diese Weise wurden in Wien laut Gesundheitsstadtrat Hacker in den vergangenen Wochen mehr als 10.000 Kinder geimpft. 

Wien hat sich dazu entscheiden, im Austria Center eine Impfstraße für jüngere Kinder einzurichten, da es sehr gute internationale Daten dazu gibt und man das Prozedere für Eltern, die ihre Kinder impfen lassen möchte, vereinfachen wollte. 

Verringerte Dosis

Um die zusätzlichen Termine buchen zu können, müssen Eltern ihre Kinder beim Impfservice Wien registrieren. Injiziert wird den Kindern übrigens eine verringerte Menge des Impfstoffs von Biontech/Pfizer.

Über die genaue Dosis entscheidet der Arzt an Ort und Stelle. Sie ist abhängig von der körperlichen Beschaffenheit und dem Körpergewicht des Impflings. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.