© KURIER / Schraml Wilhelm

Chronik Wien
12/13/2021

Nach Jesserer-Ableben: Ermittlungen zur Brandursache abgeschlossen

Eindeutig kann der Auslöser nicht mehr bestimmt werden. Eine Kerze oder Zigarette kommen in Frage.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Wohnungsbrandes in Wien-Alsergrund, der am 9. Dezember zum Tod der bekannten Wiener Theater- und Filmschauspielerin Gertraud Jesserer geführt hatte, abgeschlossen. Ganz eindeutig lasse sich der Auslöser nicht mehr feststellen, sagte Polizeisprecher Markus Dittrich am Montag auf APA-Anfrage: "Als Brandursache kommen eine Kerze oder eine Zigarette in Frage." Es gab keine Anzeichen auf Fremdverschulden.

Die am 13. Dezember 1943 geborene Gertraud Jesserer kam kurz vor ihrem 78. Geburtstag bei dem Feuer in ihrer Wohnung in der Wasagasse ums Leben. In ihrer langen Karriere war sie u.a. Burgschauspielerin, prägte mit der "Familie Leitner" heimische Fernsehgeschichte und arbeitete mit Diven wie Romy Schneider oder Catherine Deneuve.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.