© Kurier/Gerhard Deutsch

Chronik Wien
07/21/2021

Nach dem Regen darf in Wien wieder gegrillt werden

Das Grillverbot auf den öffentlichen Grillplätzen der Hauptstadt ist ab sofort aufgehoben.

Durch die ergiebigen Regenfälle der letzten Tage wird das verhängte Grillverbot auf den öffentlichen Grillplätzen in Wien und in waldnahen Gebieten aufgehoben. Ab sofort ist das Grillen auf den öffentlichen Grillplätzen in Wien wieder erlaubt, teilte der Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt am Mittwoch mit.

Gebeten wird jedoch um Rücksichtnahme und Beachtung der Grillplatzregeln auf den von der Stadt Wien zur Verfügung gestellten Grillplätzen und Grillzonen. Gräser, Sträucher und Bäume leiden unter der starken Hitzeentwicklung, darum beim Grillen auf ausreichend Abstand zur Vegetation achten. Glut und Asche müssen unbedingt in die von der Stadt Wien bereitgestellten Betongefäße entsorgt werden, um Bränden vorzubeugen.

Damit das Grillen ein Vergnügen für alle ist, sorgt die Grillplatzaufsicht der Stadt Wien auf den Grillplätzen und Grillzonen für die Einhaltung der Regeln. Der Forstbetrieb bittet, die Anweisungen und Sicherheitshinweise der Grillplatzaufsicht unbedingt zu beachten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.