© Kurier / Juerg Christandl

Chronik Wien
11/25/2020

Mutmaßlicher Drogenlenker rast am Gürtel der Polizei davon

Der Fluchtversuch dauerte zwar nicht lange, allerdings ignorierte der Verdächtige dabei eine rote Ampel und eine Einbahn.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus wollten am Dienstagabend am Mariahilfer Gürtel einen durch sein Fahrverhalten auffälligen Lenker stoppen. Als die Polizisten den Mann zur Lenker- und Fahrzeugkontrolle anhalten wollten, missachtete dieser sämtliche Anhaltezeichen.

Der 33-Jährige fuhr stattdessen mit überhöhter Geschwindigkeit weiter, missachtete dabei eine rote Ampel und fuhr gegen die Einbahn. Das Fahrzeug konnte schlussendlich im Bereich der Kreuzung Ottakringer Straße angehalten werden.

Kein Führerschein

Es stellte sich heraus, dass der Verdächtige keinen gültigen Führerschein besitzt und noch dazu durch Suchtmittel beeinflusst war.

Das Auto wurde deshalb von einem Suchtmittelspürhund der Polizeidiensthundeeinheit durchsucht. Dabei konnte eine geringe Menge Cannabis sichergestellt werden.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.