Themenbild: Frühling

© Kurier / Gerhard Deutsch

Chronik Wien
04/01/2021

Moped-Sharing mit vorerst 200 Zweirädern in Wien gestartet

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 45 km/h, die Reichweite ca. 70 km. Kosten liegen zwischen 0,23 und 0,29 Euro pro Minute.

Seit heute steht in Wien ein neues E-Moped-Sharing zur Verfügung. Die Firma "Go Sharing" startet mit dem Verleih seiner E-Mopeds, zu Beginn umfasst die Flotte 200 Fahrzeuge, bis Jahresende sollen 500 der grün lackierten Mopeds unterwegs sein. Vor der ersten Fahrt muss der Führerschein hochgeladen werden. Das Tragen eines Helms ist Pflicht, zwei Stück werden im Helmkoffer bereitgestellt und sollen alle Kopfgrößen abdecken.

Kosten zwischen 0,23 und 0,29 Euro pro Minute

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 45 km/h, die Reichweite ca. 70 km. Die Kosten liegen zwischen 0,23 und 0,29 Euro pro Minute. Vorerst sind die Mopeds nur im innerstädtischen Bereich buchbar, es gibt keine fixen Stellplätze ("free floating").

Die durchschnittliche Wegzeit bis zum nächsten Zweirad soll bei drei Minuten liegen. Geplant sind auch Kooperationen mit Unternehmen und Kommunen. So gibt es in den Niederlande eine Zusammenarbeit mit Hotelketten.

"Wien hat ein gutes Öffi-Netz, aber es sind noch immer sehr viele Autos in der Stadt unterwegs", so David Jauernik, Austria Manager von Go Sharing, zur APA. Der Strom für die Zweiräder kommt von der Wien Energie, "grüner Strom", wie Jauernik versichert. Neben E-Mopeds will Go Sharing künftig auch E-Bikes in Wien anbieten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.