© Stadt Wien / Feuerwehr

Chronik Wien
11/23/2021

Meterhohe Flammen aus Wiener Altbauwohnung: Vater und Kinder im Spital

Brand in einem Wiener Altbau im Bezirk Wien-Margareten. Die Feuerwehr rettete 12 Personen aus dem Haus.

von Melanie Klug, Antonio Šećerović

Riesige Flammen schlugen Dienstagabend aus vier Fenstern im dritten Stock einer Altbauwohnung in der Hartmanngasse in Margareten. Um 17.30 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr durch mehrere Notrufe alarmiert.

Die Einsatzkräfte hatten "mit einem Wohnungsvollbrand mit deutlichem Flammenaustritt" zu kämpfen, berichtet eine Sprecher der Berufsfeuerwehr. Aus den Nachbarwohnungen des Mehrparteiienhauses seien zwölf Personen gerettet worden - zum Teil mit Drehleitern.

"Drei Personen - ein Mann und seine zwei Kinder - wurden ins Spital gebracht, weil sie Rauch eingeatmet haben", so der Sprecher. In der betroffenen Wohnung dürfte sich niemand befunden haben. Kurz nach 19 Uhr war die Feuerwehr noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Die Ursache des Brandes war vorerst unklar. Die Berufsfeuerwehr spricht vom Verdacht auf Brandbeschleuniger, vermutlich Benzin.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.