Wiener Polizei vereitelte Betrug

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
07/03/2022

Mann versuchte Unfallbeteiligten zu erpressen

Nachdem ein E-Scooterfahrer wohl über Rotlicht fuhr, prallte er mit einem Pkw zusammen. Anschließend habe er versucht den 79-Jährigen zu erpressen.

Ein 21-jähriger E-Scooterfahrer soll unerlaubt bei Rotlicht über einen Schutzweg gefahren sein. Dabei soll es zum Zusammenstoß mit dem PKW eines 79-Jährigen gekommen sein. Der 21-jährige rumänische Staatsangehörige soll danach unter Androhung die Polizei zu verständigen vom 79-Jährigen Bargeld verlangt haben.

Der Fahrzeuglenker verständigte daraufhin selbst die Polizei. Der E-Scooterfahrer wurde vom Rettungsdienst leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht und machte zu den Vorwürfen keine Aussage. Der 21-Jährige wurde wegen des Verdachts der versuchten Erpressung angezeigt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare