PRÄSENTATION DER NEUEN "100-UND 200 EURO BANKNOTEN"

© APA/HANS PUNZ / HANS PUNZ

Chronik Wien
12/10/2021

Mann soll mit gefälschtem Pass versucht haben Geld abzuheben

Der 25-Jährige gab an, den Reisepass und die Kontonummer von einem unbekannten Mann bekommen zu haben.

Am Donnerstagmittag soll ein junger Mann in einer Wiedener Bankfiliale versucht haben, mit einem gefälschten Reisepass Geld von einem fremden Konto abzuheben.

Der 25-jährige Kongolese dürfte einen gefälschten südafrikanischen Reisepass bei sich gehabt haben, mit dem er 15.000 Euro abheben wollte. Eine Angestellte der Bank verständigte die Polizei, woraufhin der Tatverdächtige flüchten wollte.

Die Beamten konnten den Mann anhalten und bei der Festnahme den gefälschten Reisepass sicherstellen. Bei der Einvernahme zeigte sich der 25-Jährige geständig. Laut seinen Aussagen habe ihm ein unbekannter Mann den Reisepass und die Kontonummer gegeben und ihm versprochen, er bekomme einen Anteil, wenn er das Geld abhebt.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.