© Kurier/Franz Gruber

Chronik Wien
05/09/2020

Lkw mit schweren Mängeln aufgehalten

Bei der Bereifung des Sattelfahrzeuges war das Gewebe sichtbar. Insgesamt gab es 15 Anzeigen.

Beamte der Landesverkehrsabteilung Wien, Gefahrengutkontrollgruppe, konnten einen Lkw mit gefährlichen technischen Mängeln anhalten. Der polnische Sattelzug war mit insgesamt 18 Tonnen gefährlichen Gütern beladen. Die Ladung bestand aus leicht entzündlichen, giftigen und umweltgefährdeten Stoffen.

Ladung nicht richtig gesichtert

Im Zuge der Kontrolle konnten die Polizisten eine massive Beschädigung der Reifen feststellen. Bei der Bereifung des Sattelfahrzeuges war bereits das Gewebe sichtbar.

Darüber hinaus war die Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert. Zudem konnte der 51-jährige Lenker keine Ruhezeiten nachweisen und auch die Lenkzeiten waren bereits erheblich überschritten.

Insgesamt mussten 15 Anzeigen nach gefahrengut - und verkehrsrechtlichen Tatbeständen erstattet werden. Die Kennzeichentafeln wurden vorläufig abgenommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.