CORONA:  START DER AUSREISEKONTROLLEN IN WIENER NEUSTADT

© APA/ROBERT JAEGER / ROBERT JAEGER

Chronik Wien
09/10/2021

Lenker drohte bei Polizeikontrolle mit dem Umbringen

Der Mann beschimpfte und bedrohte die Beamten im 15. Wiener Bezirk. Zuerst war es uneinsichtig, später gestand er die Tat.

Bei einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle am Donnerstagnachmittag nahmen die Beamten einen Lenker wahr, der in der Felberstraße während der Fahrt sein Mobiltelefon benutzte.

Der 46-Jährige wurde auf sein Fehlverhalten angesprochen und zeigte sich uneinsichtig. Der Fahrer verschloss sein Fenster, trotzdem konnten die Polizisten einige Beschimpfungen hören.

Auf einmal stieß der Mann die Fahrertür auf und schlug mit ihr einen Beamten gegen das Schienbein. Vor dem Auto drohte er den Polizisten mit dem Tod, später zeigte er sich bei der Einvernahme geständig und wurde aus der polizeilichen Anhaltung entlassen.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.