© Julia Schrenk

Chronik Wien
11/26/2020

Immer mehr Wiener Märkte liefern nach Hause

Wer aufgrund der Pandemie nicht auf den Markt einkaufen gehen will, muss nicht auf seine Lieblingsprodukte verzichten.

von Laura Schrettl

Kein wildes Markttreiben, keine Touristen: Durch den Lockdown ist auch auf den Wiener Märkten weniger los als üblich. Märkte im Freien dürfen zwar offen haben, dennoch kommen aufgrund der Corona-Maßnahmen nur wenige Menschen.

Bereits seit dem ersten Lockdown kann man sich seine Lieblingsprodukte nach Hause bzw. bis vor die Haustüre liefern lassen. Der KURIER berichtete

Vom Lieblingsstandler direkt nach Hause

Im März machten erst ein paar Märkte mit, mittlerweile sind zahlreiche dazugekommen. Die Auswahl der Standler, die liefern, ist groß. Von Obst- und Gemüse, über Käse bis Bier oder Kaffee ist alles dabei. Man kann sich selbst aussuchen, bei welchem Markt und bei welchem Stand man bestellen möchte. 

Auf der Website https://www.marktlieferung.wien/ wählt man einfach den gewünschten Markt und Händler aus. 

Der Einkauf kann online zusammengestellt oder telefonisch beim Händler bestellt werden. Diese verpacken die Produkte, geliefert werden sie umweltfreundlich mit einem Elektromoped. Das Paket sollte noch am selben oder am nächsten Tag ankommen.

Welche Märkte mitmachen finden Sie ebenso auf der Website der Wiener Märkte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.