© Kurier/Gerhard Deutsch

Chronik Wien
01/13/2021

Heiligenstädter Hangbrücke: Verkehrsbehinderung ab kommender Woche

Ab 20. Jänner stehen nur mehr zwei statt vier Fahrspuren zur Verfügung. Die S40 fährt vier Mal pro Stunde.

Die Arbeiten für den Neubau der Heiligenstädter Hangbrücke zwischen Wien und Klosterneuburg haben begonnen. Ab kommendem Mittwoch (20. Jänner) gelten die begleitenden Maßnahmen für den Verkehr.

Die Strecke bleibt zwar während der 2,5-jährigen Bauzeit für den privaten und öffentlichen Verkehr benützbar. Mit Zeitverzögerungen muss aber gerechnet werden. Ein verstärktes Umsteigen auf die Öffis ist daher ratsam. Für Linienbusse wird in den Zufahrtsbereichen der Baustelle eine eigene Spur reserviert. Die S40 fährt in der Hauptverkehrszeit vier Mal pro Stunde.

Tempo 30

Ab 20. Jänner stehen im ein Kilometer langen Baustellenbereich auf der Heiligenstädter Straße nur mehr zwei von vier Spuren zur Verfügung. Damit bleibt in beide Richtungen je eine Spur befahrbar. Es gilt Tempo 30.

Zusätzlich gibt es eine verkehrsabhängige Ausweichstrecke für den Individualverkehr über die Kuchelauer Hafenstraße. Auch dort gilt Tempo 30. Die Ableitung erfolgt beim Kahlenbergerdorf bzw. beim Kreisverkehr Wiener Straße/ Weidlinger Straße.

Rad fahren ist weiter über die Kuchelauer Hafenstraße möglich. Eine zusätzliche Route führt über den Hafenbegleitdamm.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.