© Stadt Wien-Feuerwehr

Chronik Wien
06/25/2021

Feuerwehr rettete Entenküken aus Kanal in der Donaustadt

Die Einsatzkräfte krochen in den Schacht und brachten den Tiernachwuchs mit einer Transportbox an die Oberfläche.

Ein Kanalgitter in Aspern in Wien-Donaustadt ist einer Entenfamilie am Freitag zum Verhängnis geworden: Vier Küken stürzten in der Tamariskengasse durch das Gitter in die Tiefe. Doch "Ente gut, alles gut", wie die Berufsfeuerwehr berichtete: Feuerwehrleute bargen erfolgreich den Tiernachwuchs.

"Die Entenmutter blickte verzweifelt in den Schacht, in den ihre vier Küken gefallen waren", hieß es im Bericht. Ein Passant bemerkte dies, hielt Nachschau und alarmierte die Einsatzkräfte. Diese krochen in den engen Schacht und fanden die vier Küken unversehrt im Kanalrohr. Vorsichtig wurden sie in einer Transportbox an die Oberfläche gebracht, der aufgeregten Entenmutter übergeben und in ein sicheres Gebiet nahe der Fundstelle entlassen.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.