© Polizei Wien

Chronik Wien
08/09/2020

Fahndung nach versuchtem Raub und schwerer Körperverletzung

Die beiden Verdächtigen sollen mit einem Messer auf ihr Opfer eingestochen haben. Die Polizei bittet um Hinweise.

Die LPD Wien fahndet aktuell nach zwei unbekannten Tätern, denen (versuchter) schwerer Raub und schwere Körperverletzung angelastet werden. Die beiden mutmaßlichen Täter fragten am 20.06.2020 ein männliches Opfer im Bereich der Müllverbrennungsanlage Spittelau nach Zigaretten und nötigten es im Anschluss dazu, Geld herauszugeben.

Dem Opfer gelang zwar zunächst die Flucht in die U-Bahn-Station Spittelau. Einige Minuten später kam es dort allerdings zu einem zweiten Aufeinandertreffen der Beteiligten. Hierbei attackierten die beiden Täter den Mann mit Schlägen und Messerstichen.

Polizei hofft auf Hinweise

Trotz der schweren Verletzungen, die das Opfer erlitt, gelang neuerlich die Flucht. Zeugen verständigten schließlich die Polizei, die mutmaßlichen Täter ergriffen nun ebenfalls die Flucht. Bei den folgenden Ermittlungen konnte seitens des LKA Wien / Außenstelle Mitte Bildmaterial der Tatverdächtigen gesichert werden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien veröffentlicht die LPD Wien ein Fahndungsfoto. Sachdienliche Hinweise (auch anonym) zu Identität und/oder Aufenthaltsort der gesuchten Männer werden an das LKA Wien unter Telefonnummer 01-31310 DW 43800 erbeten.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.