© Kurier/Gerhard Deutsch

Chronik Wien
08/07/2020

Etliche Wiener Bäder sind bereits voll, es bleibt heiß

Auf der "Ampelkarte" der Wiener Bäder stehen zur Zeit einige Freibäder auf rot. Noch bis Ende nächster Woche soll es stabiles Sommerwetter geben.

von Theresa Bittermann

Das Familienbad Währinger Park, das Familienbad Augarten oder auch das Jörgerbad und einige weitere sind - Stand Freitagmittag - auf der Webseite der Wiener Bäder momentan auf "rot". Das bedeutet, sie sind derzeit voll. Wegen Corona sind die Besucherzahlen beschränkt. Wenn man sich einen Platz sichern will, wird zum Kartenvorkauf geraten.

In den Bädern gelten außerdem allgemeine Hygieneregeln wie der Mindestabstand von einem Meter. Auch im Becken soll ein Abstand von ein bis zwei Metern eingehalten werden.

Corona-bedingt wurde die erlaubte Gästeanzahl in den Bädern heuer auf ein Drittel reduziert, um die Einhaltung der Abstandsregeln zu ermöglichen. Das bedeutet, dass sich maximal rund 40.000 Besucher gleichzeitig in den 17 städtischen Sommerbädern aufhalten können. Zum Vergleich: In einer herkömmlichen Saison werden an Spitzentagen mehr als 100.000 Menschen gezählt

Sommerwetter

Die Wetterprognose spielt der Badelaune jedenfalls in die Karten. Seit Mittwoch und noch bis Mitte nächster Woche gibt es in Österreich stabiles, warmes und vor allem trockenes Sommerwetter. „Es ist sicher die längste sommerliche Phase des Jahres. Allerdings wird es keine Hitzewelle“, sagt Meteorologe Nikolas Zimmermann von Ubimet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.