© APA/LPD WIEN

Chronik Wien
06/14/2021

Einbrecher geriet in Ottakring in Polizeikontrolle

Mann hatte Handys und Tablets dabei, die von einem Coup in Wien-Brigittenau stammen dürften.

Bei einer Routine-Personenkontrolle der Polizei in Ottakring Sonntagfrüh geriet ein 51-jähriger Serbe in Panik, widersetzte sich und lief davon. Die Polizisten liefen dem Mann nach, als sie ihn stoppten, soll er die beiden Beamten attackiert haben. Dennoch konnte der Verdächtige festgenommen werden.

Rasch stellte sich heraus, warum sich der 51-Jährige aus dem Staub machen wollte: Bei der Personendurchsuchung fand man mehrere Elektrogeräte bei ihm. Darunter Handys und Tablets. Sie dürften von einem Einbruchsdiebstahl in Wien-Brigittenau stammen.

Ein Beamter musste nach dem Einsatz wegen seiner Verletzungen den Dienst beenden.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare