© Kurier/Jeff Mangione

Chronik Wien
11/23/2021

Ein Jahr Rot-Pink: Enormes Loch im Sozialbudget

Die Ausgaben für die Mindestsicherung steigen wieder deutlich. Pflege als große Herausforderung.

von Josef Gebhard

Ein eigenes Kapitel „Soziales“ ist im Bilanz-Papier von SPÖ und Neos, das man Dienstag verteilt wurde, bemerkenswerterweise nicht vorhanden. Umgesetzte Pläne und Vorhaben werden lediglich in den Bereichen Gesundheit und Arbeitsmarkt kurz skizziert.

Die Corona-Pandemie hat jedenfalls auch massive Auswirkungen auf das soziale Gefüge der Stadt. Deutlich zeigt dies die jüngste Statistik bei der Mindestsicherung: Aufgrund der Krise stiegen zuletzt die Ausgaben nach dem rückläufigen Trend in den Jahren 2018 und 2019 wieder deutlich an.

Während sie 2020 bei 660 Millionen Euro lagen, sind im Doppelbudget für die Jahre 2022/’23 1,5 Milliarden Euro für die Mindestsicherung vorgesehen, worauf sich die Opposition einschießt. Immerhin: Seit dem Zerfall der türkis-blauen Regierung im Bund haben sich die Konflikte zu diesem Thema deutlich entschärft.

In Hilfsorganisationen wie der Caritas wird positiv hervorgestrichen, dass es der Stadt gelungen sei, die schlimmsten sozialen Auswirkungen der Krise abzufedern. Zum Beispiel, dass Winternotquartiere für Obdachlose ganzjährig offenstanden.

Pflege

Größte Herausforderung bleibt der Bereich Pflege. Hier wurden Schritte für langfristige Projekte gesetzt, deren Auswirkungen man noch nicht abschließend bewerten kann. Zumindest wurde beschlossen, in den kommenden 25 Jahren 1,1 Milliarden Euro in die Ausbildung zu investieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.