© Kurier/Juerg Christandl

Chronik Wien
04/27/2019

Direktor des Urania-Kasperls stirbt vor Abschiedsvorstellung

Wenige Tage vor der Übergabe des Wiener Urania Puppentheater starb Manfred Müller nach einem Herzinfarkt.

von Patrick Wammerl

Der Direktor des traditionsreichen Urania-Puppentheaters, Manfred Müller, ist tot. Wie das Theater am Samstag auf seiner Homepage bekannt gab, starb der 69-Jährige  unerwartet  - vor seiner Abschiedsvorstellung an diesem Wochenende.

Das Puppentheater war Ende vergangenen Jahres in die Schlagzeilen geraten, weil ein Nachfolger für den Betrieb gesucht wurde. Letztlich fand Müller einen würdigen Nachfolger für das legendäre "Kasperl und Pezi"-Theater.

Gekauft wurde die Wiener Institution von Künstler André Heller. Manfred Müller war froh über die gesicherte Zukunft seiner "Wiener Institution". Die Übergabe kann Müller aber nicht mehr erleben. Wie sein Bruder in der Krone berichtet, soll der 69-Jährige in seiner Wohnung einen Herzinfarkt erlitten haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.