IS-Terrorprozess in Celle

© dpa Pool/Julian Stratenschulte / Julian Stratenschulte

Chronik Wien
12/06/2021

Dämmwolle auf Dachboden angezündet: Tatverdächtiger festgenommen

Die Polizisten übernahmen die Erstlöscharbeiten. Die Berufsfeuerwehr führte Nachlöscharbeiten durch.

Ein 45-jähriger Mann soll am Sonntagabend am Dachboden eines Meidlinger Mehrparteienhauses Dämmwolle angezündet haben und anschließend im Stiegenhaus randaliert haben.

Beamte der Polizeiinspektion Lehmanngasse konnten den Brand löschen und dadurch verhindern, dass sich der Brand weiter ausbreitet. Dabei bildeten die Polizisten eine Kette und reichten mit Wasser gefüllte Töpfe und Kübel weiter. Die Berufsfeuerwehr Wien führte Nachlöscharbeiten durch.

Beim Tatverdächtigen handelt es sich um einen slowakischen Staatsangehörigen. Warum er den Brand gegelegt hatte, ist unklar. Er wurde festgenommen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.