© APA/HANS PUNZ

Chronik Wien
10/09/2020

Coronafall bei den Wiener Grünen: Wahlkampfabschluss abgesagt

Ein Mitarbeiter aus dem Kampagnenteam sei positiv getestet wurden. Hebein soll bereits ein negatives Testergebnis erhalten haben.

Das für heute, Freitag, angesetzte Wahlfinale der Grünen Wien musste wegen eines Coronafalls im Team kurzfristig abgesagt werden. Betroffen ist ein Mitarbeiter im Kampagnenteam, der positiv auf das Virus getestet wurde.

"Wir geben der Gesundheit aller Beteiligten den Vorrang und haben daher entschieden, das Wahlfinale abzusagen", teilten die Grünen in einer Aussendung mit. Alle vorgeschriebenen Schritte wie Contact Tracing und Heimquarantäne aller Kontaktpersonen wären bereits eingeleitet worden.

Hebein bereits negativ getestet

Der Fall sei in der Parteizentrale im 3. Bezirk aufgetreten, hieß es auf KURIER-Anfrage aus der Partei. Der Mitarbeiter gehöre zu einem Organisationsteam, das den Straßenwahlkampf veranstaltet habe und auch in den Abschluss involviert gewesen sei.

Weder Vizebürgermeisterin Birgit Hebein noch ein anderer Kandidat habe mit der betroffenen Person Kontakt gehabt.

Die Spitzenkandidatin habe sich jedoch trotzdem mittels Schnellverfahren testen lassen und bereits ein negatives Ergebnis erhalten, gab sie in einem Posting auf Facebook bekannt.

Der Grüne Wahlkampfabschluss war für 10.30 Uhr im von der Caritas betriebenen "Magdas Hotel" im zweiten Bezirk geplant.

Neben Hebein hätte auch Vizekanzler und Bundesparteichef Werner Kogler noch einmal Stimmung für die Grünen machen sollen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.