© Getty Images/izusek/istockphoto.com

Chronik Wien
10/20/2020

Corona in Wien: Cluster an Hietzinger Schule

Bundesinternat am Himmelhof betroffen - Mittlerweile laut Krisenstab 40 Infizierte.

In Wien sind am Dienstag 333 neue Coronavirus-Neuinfektionen in der Statistik erfasst worden. Das geht aus einer Aussendung des medizinischen Krisenstabes der Stadt (Stand: 8.00 Uhr) hervor. Außerdem wurde ein Cluster rund um eine Schule in Hietzing bekannt. Betroffen ist das Bundesinternat am Himmelhof, wie die Gratiszeitung Heute berichtet. Ein Sprecher des Krisenstabes bestätigte dies der APA: "Es gibt mittlerweile 40 Infizierte."

Wenn man den Hintergrund rund um diesen Cluster - am Standort des Internats sind Schulklassen des Diefenbach Gymnasiums untergebracht - beleuchtet, zeigt sich einmal mehr, wie schnell sich das Virus verbreiten kann: Eine Lehrerin wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Sie informierte daraufhin umgehend die Schule. Infolge dessen wurden 90 Personen - Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer - getestet. Das Ergebnis: 34 Schülerinnen und Schüler sowie ein Lehrer waren ebenfalls erkrankt.

Kein Unterricht

Mittlerweile hat das Coronavirus aber noch weitere Kreise gezogen. Die Zahl der Infizierten ist auf 40 geklettert. "Es sind auch Angehörige betroffen", berichtete der Krisenstab-Sprecher der APA. Am Himmelhof findet derzeit laut Heute kein Unterricht statt.

Insgesamt gibt es an Wiener Schulen derzeit 350 aktive positive Fälle, in Kindergärten 54. Diese Zahlen muss man allerdings in Relation zur Gesamtzahl an Schülerinnen und Schülern bzw. Kindergartenkindern setzen. So gibt es in der Bundeshauptstadt mehr als 600 Schulen mit rund 230.000 Schülerinnen und Schülern. Weiters gibt es mehr als 2.000 Kindergarten-Standorte mit circa 87.000 Plätzen.

Todesfälle

Bisher wurden in Wien insgesamt 23.736 nachweislich bestätigte Coronavirus-Infektionen registriert. Außerdem gab es zwei weitere Todesfälle aufgrund von Covid-19. Ein 75 Jahre alter Mann und eine 83 Jahre alte Frau überlebten die Erkrankung nicht. Damit sind in Wien nun 293 Todesfälle zu beklagen.

Derzeit laborieren 5.686 Menschen an der Erkrankung. Wieder gesund sind 17.757 Menschen. Am Montag wurden 4.986 Tests vorgenommen, die Gesamtzahl liegt derzeit bei 557.309.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.