© Stephan Wyckoff

Chronik Wien
08/17/2021

Bundesdenkmalamt zeigte Besitzer von Martin Hos neuem Lokal an

Die neue Fassade des ehemaligen Novomatic-Forums am Naschmarkt sei nicht mit dem Denkmalschutz vereinbar.

Das Bundesdenkmalamt hat laut einem Bericht von orf.at Strafanzeige gegen den neuen Besitzer des ehemaligen Verkehrsbüros am Wiener Naschmarkt eingebracht. Eigentümer der Immobilie, die nunmehr in strahlendem Weiß erscheint, ist Lukas Neugebauer, Geschäftsführer der LNR Projekt FS7 Immobilien GmbH. Gegen ihn will das Denkmalamt vorgehen. Im früheren Novomatic-Forum betreibt mittlerweile der Gastronom Martin Ho das Lokal "404 - Don't ask why".

Wie es in dem ORF-Bericht heißt, ist die neue Fassade laut Bundesdenkmalamt nicht mit dem Denkmalschutz vereinbar. Das Gebäude wurde 1922/1923 von den Otto Wagner-Schülern Hermann Aichinger und Heinrich Schmid mit einer zweifarbigen Fassade - mit rötlichen Seitentrakten - errichtet. Das sei ein "bestimmendes Charakteristikum des denkmalgeschützten Gebäudes", heißt es in einer Stellungnahme des Bundesdenkmalamts gegenüber "Wien heute".

"Kein schützenswerter Charakter"

Gegenüber der Presse hatte der Eigentümer bereits zuvor festgehalten: "Im Zuge einer Begutachtung und Befundnahme durch einen vom Bundesdenkmalamt genannten Sachverständigen und Restaurator wurde festgestellt, dass die alte Fassade nicht mehr dem damaligen Originalzustand entsprach, weswegen diese Fassade keinen schützenswerten Charakter mehr hatte."

Dieser Aussage widerspricht laut ORF allerdings das Bundesdenkmalamt: "Eine denkmalbehördliche Genehmigung ist vor Arbeitsbeginn vom Bundesdenkmalamt einzuholen, was im vorliegenden Fall jedoch unterblieben ist." So wurde Mitte Juli eine Strafanzeige sowie ein Antrag auf Wiederherstellung eines denkmalgerechten Zustandes eingebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.