Symbolbild

© GNEDT/Kurier

Chronik Wien
03/10/2021

Brennendes Auto führte zu Stau auf Wiener Tangente

Verletzt wurde niemand. Sechs Kilometer Stau

Gegen 12.00 Uhr hat am Mittwoch auf der Wiener Südosttangente (A23) in Fahrtrichtung Kagran ein Auto zu brennen begonnen. Verletzt wurde niemand, allerdings bildete sich ein sechs Kilometer langer Stau, berichtete Harald Lasser vom ÖAMTC.

Auch kam es zu einem Folgeunfall. Auch die Gegenrichtung war nur eine Fahrspur frei, hier staute es sich auf drei Kilometer. Nach den Bergungsarbeiten lösten sich die Verkehrsbehinderungen wieder auf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.