© Gilbert Novy

Chronik Wien
02/23/2021

Brand in Einfamilienhaus in Wien-Floridsdorf: Frau tot aufgefunden

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Floridsdorf kam am Montagnachmittag eine Frau ums Leben.

Passanten bemerkten am Montagnachmittag Rauch aus dem Haus in der Wolsteingasse aufsteigen und alarmierten die Berufsfeuerwehr. Als die Feuerwehrleute eintrafen, hatte die Rauchintensität bereits stark zugenommen. Sofort drangen die Einsatzkräfte unter Atemschutz in das Haus ein und bekämpften den Brand mit einer Löschleitung. Die Löscharbeiten waren herausfordernd, heißt es von der Feuerwehr.

Für die Frau kam jede Hilfe zu spät

In dem Haus wurde dann schließlich die leblose Hausinhaberin gefunden und sofort ins Freie gebracht, wo der Rettungsdienst allerdings nur noch den Tod der Frau feststellen konnte. Zwischenzeitlich kontrollierten weitere Feuerwehrtrupps das Haus unter Atemschutz, fanden aber keine weiteren Personen. Mit einer zweiten Löschleitung wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Die Brandursache ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Laut Polizei wird aber Fremdverschulden ausgeschlossen - die Frau dürfte Asche aus einem Schwedenofen geräumt haben, dabei könnte es zu dem Brand gekommen sein.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.