© Polizei Wien

Chronik Wien
11/11/2020

Am Weg zum Terroreinsatz: Polizisten reanimieren 51-Jährigen

Die Beamten hielten in Wien-Landstraße, um die kugelsicheren Westen anzulegen. Dort sahen sie einen Mann mit Herz-Kreislauf-Stillstand.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren zwei Wiener Polizisten am 2. November. Gegen 20.15 Uhr waren Inspektor Dominik S. und Revierinspektor Andreas S. aufgrund des Terroranschlags eigentlich gerade am Weg in die Wiener Innenstadt. Die beiden Beamten der Polizeiinspektion Kopernikusgasse hielten ihr Einsatzfahrzeug nahe dem Stadtpark an, um ihre Schutzkleidung anzulegen.

Dabei nahmen sie mehrere aufgebrachte Personen und einen am Boden liegenden Mann wahr. Rasch begaben sie sich zu ihm und stellten fest, dass der Mann nicht mehr atmete. Sofort begannen sie mit einer Herzdruckmassage.

Nach wenigen Minuten konnten bei dem 51-Jährigen wieder Vitalfunktionen festgestellt werden. Der Mann wurde mit dem Rettungsdienst in ein Spital gebracht. Laut Spitalsauskunft befindet sich der Mann bereits am Weg der Besserung.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.