© Bestattung Wien

Chronik Wien
08/07/2019

"Alternative zum Shreddern": Bestattungsmuseum bietet Datensarg

Neu im Sortiment des Shops ist ein USB-Stick in Sargform. Er sei „ideal für die letzte Reise heikler Daten“.

von Johanna Kreid

Das Bestattungsmuseum am Wiener Zentralfriedhof ist für seinen humorvollen Umgang mit dem Thema Tod bekannt: So gab es im dortigen Shop bereits Totenkopfnudeln oder Lego-Särge zu erstehen. Neu im morbiden Sortiment: ein USB-Stick in Sargform.

So ein USB-Stick-Sarg könne auch durchaus praktisch sein, wirbt das Bestattungsmuseum auf seiner Facebook-Seite: „Die Alternative zum risikobehafteten Shreddern – unser Datensarg. Ideal für die letzte Reise heikler Daten. Beisetzung nicht inkludiert“, liest man dort.

Auf der Website bestattungsmuseum.at wird der Stick als „formschöner Sarg-USB-Stick für das Datengrab mit 16 GB“ angeboten. Er kostet übrigens 19,90 Euro.

"Ich turne bis zur Urne"

Zuletzt landete das Bestattungsmuseum mit dem Turnsackerl mit der Aufschrift „Ich turne bis zur Urne“ einen Verkaufshit: Anfang August waren die dunkelblauen Exemplare bereits ausverkauft, es gab nur noch schwarze Exemplare – was farblich ja auch durchaus passend ist.

Weitere Artikel für Freunde des schwarzen Humors, die im Museumsshop erhältlich sind: ein USB-Stick in Skelettform, Friedhofshonig (gesammelt von Bienen am Zentralfriedhof), oder ein Zigarettenetui mit dem Aufdruck „Rauchen sichert Arbeitsplätz“.