© Extinction Rebellion Austria

Chronik Wien
12/11/2020

Aktivisten von Extinction Rebellion blockierten Ringstraße

Außerdem dürften sie Eingangstüren der OMV und bei Borealis beschmiert haben.

Aktivisten der Umweltschutzgruppe Extinction Rebellion haben in der Nacht auf Freitag die Eingangstüren der OMV in der Trabrennstraße in Wien sowie in Gänserndorf als auch bei Borealis in Linz die Eingangstüren und Fensterfronten mit Anti Frack Slogans, dem XR Logo und blutigen Händen beschmiert.

Am Abend blockierten sie dann laut Polizei eine Spur des Ringes vor der Oper.

Die Aktivisten betonten in einer Aussendung, dass die „Markierungen rückstandslos entfernbar sind, da abwaschbarer Fingerfarbe und wasserlösliche Sprühkreide verwendet wurde“. Durch die Blockade am Ring war nur eine Fahrspur für den Verkehr frei, die Öffis fuhren in diesem Bereich langsamer. „Die Polizei ist an Ort und Stelle und beobachtet die nicht angemeldete Demonstration“, hieß es.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.