Fortsetzung Dreifachmordprozess

Symbolbild

© dpa-Zentralbild/Patrick Pleul / Patrick Pleul

Chronik Wien
02/15/2021

Abstand nicht eingehalten: Festnahmen nach Attacke gegen Polizisten

Zwei rabiate Jugendliche nahmen es in Wien-Landstraße mit den Corona-Regeln nicht so genau.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Landstraße wollten am Sonntagabend während ihres Streifendienstes zwei junge Männer kontrollieren. Der 18- und der 19-Jährige saßen auf einem Geländer und hielten den derzeit geforderten Mindestabstand zueinander nicht ein.

Bei der Personenkontrolle soll der Jüngere gegenüber den Beamten sehr aggressiv gewesen sein. Da er er laut Polizei nicht kooperierte, wurde er festgenommen. Sein Begleiter verhielt sich anfänglich äußerst ruhig, startete dann aber plötzlich einen Fluchtversuch.

Im Zuge der Verfolgung soll der 19-Jährige dann eine Beamtin mit dem Ellbogen attackiert haben, wobei diese aber nicht verletzt wurde. Die Polizisten konnten den Jugendlichen schließlich anhalten und wegen des Verdachts des Widerstands gegen die Staatsgewalt festnehmen.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.