© Katharina Zach

Chronik Wien
07/31/2020

64-Jähriger trieb leblos im Wiener Kaiserwasser

Der Mann wurde von Badegästen in Wien-Donaustadt geborgen und von der Polizei reanimiert.

Mehrere Badegäste retteten am Donnerstag gegen 17 Uhr einen leblos im Kaiserwasser treibenden Mann. Sie brachten den 64-jährigen Polen ans Ufer und verständigten Rettung und Polizei. Die Exekutivbeamten begannen sofort den Mann mit einem Defibrillator zu reanimieren, die Berufsrettung versorgte den Mann und brachte ihn mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus. 

"Warum der Mann im Wasser bewusstlos wurde, ist noch nicht bekannt", sagt Patrick Maierhofer, Pressesprecher der Polizei - es dürfte sich aber um einen Badeunfall gehandelt haben. 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.