++ THEMENBILD ++ POLIZEI / NOTRUF / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE

© APA/LUKAS HUTER / LUKAS HUTER

Chronik Wien
10/31/2021

55-jähriger Wiener soll Kind mit Messer verletzt haben

Der Verdächtige und eine Gruppe aus Kindern und Jugendlichen gerieten Samstagabend in Meidling aneinander.

Ein 55-Jähriger soll Samstagabend in Wien-Meidling einen Zehnjährigen mit einem Messer bedroht und verletzt haben. Der Verdächtige geriet laut Polizei in einem Innenhof nahe dem Schöpfwerk mit einer Gruppe von rund 20 Kindern und Jugendlichen aneinander und beschimpfte sie. Der Zehnjährige gab an, der Mann habe gedroht, ihm die Ohren abzuscheiden. Dann soll er ihn mit dem Messer am Daumen geschnitten haben. Der 55-Jährige bestritt dies, er wurde angezeigt.


Die Polizei wurde um 19.15 Uhr gerufen. Die Kinder und Jugendlichen hätten die Beamten aufgebracht zu dem Mann geführt, berichtete Pressesprecher Markus Dittrich. Der Verdächtige wurde vorübergehend festgenommen und ein Klappmesser sichergestellt.


Der 55-Jährige bestritt, das Kind mit der Waffe bedroht zu haben. Er habe die Jugendlichen zur Rede stellen wollen, da sie ihn und seine Frau seit einigen Wochen belästigen und beschimpfen würden, dabei hätten sie ihn attackiert, erläuterte Dittrich. Nach der Einvernahme wurde der Mann über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freien Fuß gesetzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.