Der Mann wurde laut Polizei vorläufig vom Dienst suspendiert

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien

25-jähriger Wiener von Meute wegen Geld und Handy verprügelt

Acht Personen sollen in Wien-Brigittenau auf ihr Opfer eingeschlagen haben.

01/15/2023, 01:47 PM

Ein 25-jähriger Mann ist in Wien-Brigittenau Samstagabend von einer Meute verprügelt worden. Laut seiner Aussage schlugen acht Personen in der Wehlistraße auf ihn ein, um Geld und Mobiltelefon zu rauben.

Er wurde mit Fäusten und Füßen traktiert, erlitt dabei Prellungen und Hämatome am Kopf und am Oberkörper und wurde laut Polizei zunächst mit Verdacht auf Gehirnblutung ins Spital gebracht. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Zentrum Ost, hat die Ermittlungen übernommen.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

25-jähriger Wiener von Meute wegen Geld und Handy verprügelt | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat