Border controls in Germany

© EPA / PHILIPP GUELLAND

Chronik Wien
09/28/2020

21-Jähriger ignorierte Polizeikontrolle, weil er "aufs Klo musste"

Die Verfolgungsjagd endete in einer Sackgasse. Dort stellte sich heraus, dass die Zulassung für die Kennzeichen bereits aufgehoben war.

Beamte der Landesverkehrsabteilung Wien wollten einen 21-jährigen Autofahrer anhalten. Dieser zeigte sich zunächst kooperativ und stoppte. Im nächsten Moment beschleunigte er aber plötzlich und versuchte, sich der Anhaltung zu entziehen.

Der Fluchtversuch endete kurze Zeit später in einer Sackgasse. Der 21-Jährige gab an, dass er dringend seine Notdurft verrichten wollte und deshalb nicht stehen geblieben sei. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Zulassung für die Kennzeichen am Fahrzeug bereits aufgehoben war.

Verwaltungsstrafen offen

Der Lenker verständigte daraufhin die Zulassungsbesitzerin und auch einen Angehörigen. Auch sie wurden von den Beamten kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass die beiden Verwaltungsstrafen im unteren vierstelligen Bereich nicht beglichen hatten. Der Betrag wurde anschließend bezahlt.

Die Kennzeichen des Autos wurden abgenommen. Der Lenker wird wegen der Entziehung von der Fahrzeuganhaltung sowie wegen diverser verkehrsrechtlicher Übertretungen angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.