Unfälle mit Fahrrädern wurden mehr, vor allem mit E-Bikes

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Welt
09/13/2021

Radfahrer will von Ungarn nach Italien und landet an dänischer Grenze

Der 25-Jährige ist konsequent in die falsche Richtung gestrampelt. Jetzt setzt er seine Reise mit dem Zug fort.

 Mächtig verfahren hat sich ein Radler, der auf der Autobahn an der deutsch-dänischen Grenze bei Ellund gestoppt worden ist.

Der 25 Jahre alte Mann habe angegeben, vor einigen Tagen mit einem Fahrrad in Ungarn gestartet zu sein, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Dabei radelte er stramm in die falsche Richtung, denn er habe eigentlich einen Freund in Italien besuchen wollen.

Ohne Navy und Landkarte

Über Landkarte oder Handy verfügte der Langstreckenfahrer nicht, als dänische Grenzbeamte ihn am Sonnabend der Bundespolizei übergaben.

Die Bundespolizisten begleiteten den Mann zum Bahnhof.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.