© REUTERS/HEINZ-PETER BADER

Chronik Welt
08/13/2021

Kleinkind erschießt seine Mutter während einer Videokonferenz

In Florida wurde eine Mutter im Homeoffice vom eigenen Kind erschossen. Offenbar lag eine geladene Waffe irgendwo herum.

Ein Kleinkind hat ersten Erkenntnissen nach seine Mutter im US-Bundesstaat Florida während einer Videoschaltung erschossen. Die Frau sei während der Konferenz umgestürzt, teilte die Polizei von Altamonte Springs mit. Zuvor sei ein Geräusch zu hören und ein Kleinkind zu sehen gewesen, schilderte ein Teilnehmer der Konferenz der Polizei.

Dieser habe dann den Notruf alarmiert.

Tödlicher Kopfschuss

Die Rettungskräfte konnten der Frau nicht mehr helfen - sie wurde mit einer tödlichen Schusswunde am Kopf gefunden. Die Ermittler gehen davon aus, dass das Kind die Verletzung verursacht hat. Es hatte demnach eine geladene Waffe gefunden, die von einem Erwachsenen in der Wohnung ungesichert zurückgelassen worden war.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.