© Getty Images/iStockphoto/DeanDrobot/iStockphoto

Chronik Welt
06/18/2020

Japaner stahl Damenslips und -BHs zur "Beruhigung"

Auch bei seiner Festnahme soll der notorische Einbrecher Damenunterwäsche getragen haben.

Weil er Hunderte von Schlüpfern und Büstenhaltern gestohlen haben soll, hat die Polizei in Japan einen Tatverdächtigen festgenommen. Wie die japanische Tageszeitung „Asahi Shimbun“ am Donnerstag meldete, soll der Bauarbeiter in den vergangenen Jahren immer wieder in Häuser und Wohnungen eingestiegen sein und Bargeld sowie Frauenunterwäsche gestohlen haben.


Anfangs habe er es auf Geld abgesehen gehabt, wurde der Japaner nach seiner Festnahme zitiert. Doch als er sich bei einem Einbruch den Schweiß abwischen wollte, habe er gemerkt, dass er sich kein Tuch gegriffen hatte, sondern Unterwäsche.


„Von da an hat sich mein Interesse geändert“, zitierte ihn das Blatt weiter. Mehr als 400 Schlüpfer und BHs soll der Japaner bei seinen Raubzügen entwendet haben, die er sich zudem angezogen habe. „Das beruhigt mich“, wurde der 47-Jährige zitiert. Auch bei seiner Festnahme soll er Damen-Unterwäsche getragen haben, hieß es weiter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.