TOPSHOT-ITALY-HEALTH-VIRUS-REPUBLIC-DAY

Komplett anders als gewohnt hat Italien am Dienstag seinen Nationalfeiertag, den "Tag der Republik", begangen. 

© APA/AFP/ALBERTO PIZZOLI / ALBERTO PIZZOLI

Chronik Welt
06/19/2020

Italien: Virus seit Dezember in Abwässern nachweisbar

Das Coronavirus ist in Italien offenbar schon viel länger aktiv als bisher angenommen.

Mitte Februar wurde der Coronavirus-Ausbruch in Italien offiziell festgestellt. 

Das neuartige Coronavirus ist in Italien offenbar schon viel länger aktiv als bisher angenommen. Der Erreger SARS-CoV-2 sei in Abwässern der beiden norditalienischen Großstädte Mailand und Turin vom Dezember nachgewiesen worden, heißt es in einer Stellungnahme von Italiens nationalem Gesundheitsinstitut ISS.

40 Abwasserproben

Für die ISS-Studie wurden 40 Abwasserproben untersucht, die zwischen Oktober 2019 und Februar 2020 genommen wurden. Die Ergebnisse wurden von zwei unterschiedlichen Laboren mit unterschiedlichen Methoden bestätigt.

Als Ausgangspunkt der Corona-Pandemie gilt die chinesische Millionenmetropole Wuhan. Dort wurde das neuartige Coronavirus im Dezember erstmals bei Menschen festgestellt. Einige Wochen später entwickelte sich Italien und dort insbesondere der Norden zum Epizentrum der Pandemie in Europa. Rund 34.500 Infizierte starben in dem Land.

66 Tote in 24 Stunden

In Italien steigt die Zahl der auf Coronavirus zurückzuführende Todesfälle wieder. Die Zahl der nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 Gestorbenen stieg von Mittwoch auf Donnerstag auf 66 Menschen. In den vorangegangenen 24 Stunden waren es 43 gewesen. Wie das Gesundheitsministerium am Donnerstag mitteilte, wurden 333 Neuinfektionen in 24 Stunden gemeldet.

Die Zahl der in den Spitälern behandelten Covid-19-Patienten sank unter die 3.000-Schwelle auf 2.867. Die Zahl der Patienten auf Intensivstationen stieg in 24 Stunden von 163 auf 168 Patienten. Die Zahl der Menschen in Heimquarantäne sank auf 20.066 Personen, 180.544 Corona-Infizierte galten als genesen.

In der Region Lombardei, dem Zentrum des Corona-Ausbruchs in Italien, wurden innerhalb von 24 Stunden 36 Tote gemeldet, womit die Gesamtzahl der dort Verstorbenen auf 16.516 stieg. Die Zahl der aktuell Infizierten lag in der gesamten Region bei 12.914, jene der Covid-19-Kranken in den lombardischen Spitälern sank auf 1.673. 60 Patienten lagen auf einer Intensivstation.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.