© EPA/MIKE NELSON

Chronik Welt
01/01/2021

Frankreich: Mann bei "Peaky Blinders"-Kostümparty erschossen

Die Gäste einer Kostümparty à la "Peaky Blinders" waren teils bewaffnet.

Bei dieser Kostümparty dürften einige Beteiligte ihre Rolle relativ ernst genommen haben.

Auf einer Silvesterfeier in der südwestfranzösischen Region Dordogne ist ein Mann durch einen Schuss getötet worden. Wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft in Bergerac am Freitag berichtete, wurde der 27-Jährige am Brustkorb getroffen und starb noch an Ort und Stelle. Der mutmaßliche Schütze kam in Untersuchungshaft, erste Nachforschungen wurden eingeleitet.

Laut AFP soll es sich bei der Feier am Silvesterabend um eine Kostümparty zu der britischen Gangsterserie "Peaky Blinders" gehandelt haben, in der die Figuren auch Schusswaffen tragen. Etwa 20 ehemalige Schulkameraden trafen sich demnach zu der Feier. Der Lokalradiosender France Bleu berichtete, dass auch einige der Gäste bewaffnet zu der Party kamen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.