RB Leipzig - SC Freiburg

Symbolbild

© APA/dpa-Zentralbild/Jan Woitas / Jan Woitas

Chronik Welt
11/01/2020

D: Terrorverdächtiger mit möglichem Frankreich-Konnex

Bericht: 20-Jähriger war offenbar bereit, bei Anschlägen mitzumachen.

Im deutschen Bundesland Baden-Württemberg steht ein 20-jähriger Deutscher unter Terrorverdacht. Nach Informationen der Zeitung Welt am Sonntag haben Beamte seine Wohnräume in der Stadt Lahr in den frühen Morgenstunden des 30. Oktober durchsucht. Der Beschuldigte befindet sich in Gewahrsam. Aus Sicherheitskreisen heißt es, der Mann habe im Kontext der aktuellen Terrorattacken in Frankreich von weiteren Anschlägen gesprochen.

Der Verdächtige soll seine Bereitschaft erklärt haben, dabei selbst mitzumischen. Als Anschlagsziel habe er vorrangig Frankreich genannt. Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe bestätigte auf Anfrage, Ermittlungen wegen des Anfangsverdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat eingeleitet zu haben. Genaueres wollte ein Sprecher mit Verweis auf das laufende Verfahren nicht bekanntgeben. Laut Staatsanwaltschaft lägen derzeit aber noch keine Anhaltspunkte für konkrete Anschlagsplanungen des Beschuldigten vor.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden Beweismittel sichergestellt, darunter Datenträger, die nun ausgewertet werden. Waffen fanden Beamte in den Wohnräumen nicht. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft teilte "Welt am Sonntag" dazu mit, dass ein "Erlass eines Untersuchungshaftbefehls wegen des Tatverdachts des gewerbmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln" beantragt wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.