© EPA/ANTONIO BAT

Politik Ausland
10/23/2020

US-Vertretung in Türkei erhielt Hinweise auf möglichen Terroranschlag

Die Dienste der US-Botschaft wurden vorübergehend eingestellt.

Die USA haben nach eigenen Angaben Hinweise auf potenzielle Terrorangriffe und Geiselnahmen in der Türkei erhalten. Diese könnten sich gegen US-amerikanische Staatsbürger, andere Ausländer in Istanbul und das US-Konsulat richten, hieß es in einer Mitteilung der US-Vertretung in der Türkei vom Freitag. Einzelheiten wurden darin nicht genannt. In den US-Einrichtungen war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

US-Amerikanern werde empfohlen, an Orten mit vielen Ausländern, erhöhte Vorsicht walten zu lassen, hieß es in der Mitteilung. Die Dienste der Botschaft und der Konsulate würden vorübergehend eingestellt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.